French Manicure Ratgeber - Alles zum Thema French Nails

Frenchmanicure.net – Alles über French Maniküre Nägel

Der natürlich aussehende Look der French Manicure Modellage findet immer mehr und immer wieder Anhängerinnen, dieser doch recht praktischen und hübschen Nagelmodellage.

French Manicure (Französische Maniküre) hat ihren Ursprung in / aus Frankreich, wo es bereits seit dem 18. Jahrhundert Anwendung findet. Nägel bzw. Nagelspitzen werden hierbei mit einem Stift weiss gefärbt, was dazu diente, Alltagsschmutz unter den Nägeln zu verdecken. Besonders in hektischen Situationen, wie man sie bei Modeschauen hat, war es seinerzeit beliebt, diese Form des Nageldesigns anzuwenden.

Vorteil der French Manicure Nagelmodellage

Der große Vorteil dieser Nagelmodellage liegt in der einfachen Handhabung. Frenchnägel sind, sofern Sie “nur” mit einem weißen Nagelstift oder mit weißem Nagellack bearbeitet werden, relativ schnell umzusetzen und geben Ihren Fingernägeln aber auch Fußnägeln einen sauberen, natürlichen und frischen Look. Es gibt auch die Möglichkeit mit UV-Gel, UV-Nagellack oder mit Acrylpulver zu arbeiten. Mehr zu den verschiedenen Maniküre Varianten.

Die verschiedenen Varianten der French Maniküre

Es gibt 4 verschiedene Möglichkeiten Ihre Fingernägel und Fußnägel mit einem French Look zu verschönern.

1. Mit einem Nagelstift:
Die Nagelspitzen werden mit einem sog. Nagelweißstift eingefärbt. Den Nagelstift bezeichnet man auch als Liner oder Pen. Im Liner ist weißer Nagellack. Da Nagellack-Pinsel oft zu breit sind, greifen viele Designerinnen auf diesen Stift zurück. Ein gepfleger längerer Naturnagel ist hier natürlich die Vorraussetzungen für ein gutes Aussehen. Hier finden Sie eine einfache Anleitung mit einem Liner / Stift.

2. Mit weißem Nagellack:
Auch hier wird “ohne Gel” gearbeitet. Im Grunde ist der einzige Unterschied zur Variante 1, dass Sie hier mit dem Nagellack-Pinsel anstatt einem Liner arbeiten. Die Nagelspitzen werden mit weißem Nagellack gefärbt und anschliessend mit einem Klarlack überzogen. Auch hier ist wichtig, dass Ihr Naturnagel bereits eine gewisse Länge hat. Um einen optimales Aussehen zu gewährleisten, sollten Ihre Nägel gepflegt sein. Da weiße Nagellacke einen zu breiten Pinsel haben, sollten Sie sich einen French-Liner kaufen. Die Spitze ist filigraner und somit kann man feinere Striche ziehen. Zum Ablauf dieser Variante “Frenchnägel mit Nagellack“.

3. Die Frenchnagelmodellage mit UV-Gel:
Mittels speziellem Nagelgel werden so die Fingernägel verschönt. Diese Variante der French Manicure wird meistens in einem Nagelstudio oder aber auch zu Hause durchgeführt. Dies ist sicherlich die optisch anspruchvollste aber auch die teuerste Variante der Nagelmaniküre.

Hierbei werden die Nägel mit einem weissen, speziell lichthärtendem Nagelgel, modelliert und anschliessend unter einer UV-Lampe ausgehärtet. Vorteil hierbei ist, das die Nägel, durch das Spezialgel, um ein vielfaches härter sind und die Nägel nun ca. 4 Wochen halten.

Man redet hierbei von “Permanent French Manicure”.

Wenn auch Sie diese Modellage selber machen möchten, finden Sie alle nötigen Informationen auf dieser Webseite. Hier finden Sie eine Step by Step Bild Anleitung für Frenchnägel mit UV-Gel. Bei Problemen und Fragen im Umgang mit Gelnägel empfehlen wir Ihnen die Webseite www.gelnaegel.net sowie das Beautynails-Forum.de

4. Frenchnails mit Acrylpulver:
Diese Variante ist ähnlich zur Modellage mit UV-Gel. Hier wird anstatt des Nagelgels ein Acrylpulver verwendet. Der Umgang mit Acryl ist allerdings nur etwas für geübte und erfahrene Nageldesignerinnen. Auf www.acrylnaegel.eu finden Sie alles was Sie hier wissen müssen.

Füße und Hände mit French Manicure

Nageldesign und Nailart

Neue Varianten der Nagelmodellage sind das Tragen der Fingernägel mit farbigen Spitzen (statt weissen). Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und diese Variante reicht mittlerweile bis hin zu kompletten Bildmotiven auf den Fingernägeln. Nationalfahnen, Blumen, abstrakte Malerei oder auch Pailletten verzierte Nägel, bis hin zu Airbrush-Nägel und Nailart / Nageldesign Verzierungen. Es ist eine regelrechte Kunst, solche perfekten Bilder auf einen einzigen Fingernagel zu bekommen. Schauen Sie sich hier einfach ein paar French Manicure und Nageldesign Bilder zur Anregung an.

Material und Zubehör

Eine Vielzahl an Zubehör für Maniküre, speziell aber auch für die sog. French Manicure können Sie natürlich in Nageldesign Shops erwerben. Spezielle Lacke, Nagelschablonen, UV-Lichter, spezielle Gele, welche besonders Weiß sind um Ihre Frenchnails besonders hervorzuheben, ja ganze Nagelstudio Ausstattungen.

Es gibt auch sog. Frenchnägel Starterset´s für den privaten Anwendungsbereich, welche meist aus 3 Lacken (beige, weiß und rosé) für die Maniküre bestehen. Aber auch künstliche Nägel im French-Design, können Sie vorgefertigt erwerben, welche dann auf die Naturnägel geklebt werden. Diese Form der French-Maniküre, welche recht zügig vollzogen ist, sieht ebenfalls sehr schick aus, ersetzt aber keine Nagelmodellage bei einer Nagelstylistin im Nagelstudio.

french manicure

Nagelstylistin als Beruf und Hobby Nageldesignerinnen

Um den Beruf der Nageldesignerin zu erlernen, haben Sie die Möglichkeit, spezielle Ausbildungskurse zu absolvieren, wo Sie professionell zur Nagelstylistin ausgebildet werden. Die Kurse befassen sich inhaltlich zumeist mit der Grundlage der Pflege- und Lackiertechnik, sowie das kreieren trendiger Looks wie, French Manicure, French Nails, Airbrush, mittels Airbrush-Schablonen und Strassverzierung. Kurse zur Nagelstylistin schliessen ausserdem mit einem staatlich geprüften Zertifikat ab. Mittlerweile gibt es aber auch viele Hobby Nageldesignerinnen, welche einfach Spaß daran haben, Ihre Nägel selbst zu machen. Diese tauschen sich meist in Fachforen wie z. B. das Beautynails-Forum aus.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, kontaktieren Sie uns einfach über unsere E-Mail Adresse über die empfohlenen Nagelforen oder über unsere Facebook Fanseite.

Ihr Team von Frenchmanciure.net



Anfänger Informationen