Tipps für Ihre French Manicure Fingernägel

Tipps für Ihre French Nägel

Damit Ihre French Manicure auch gelingt, stellen wir Ihnen hier zusätzlich zu unserer Manicure Anleitung, ein paar Tipps zur Verfügung. Probieren Sie diese aus und erzielen so ein besseres Ergebnis. Diese Ratschläge beziehen sich auf die einfache Anleitung ohne UV-Gel. Die folgenden Tipps und Tricks sind allgemeingültig und wenn man sich daran hält, mach man ganz sicher nichts falsch! Viel Erfolg bei Ihrer nächsten Modellage.

Hier nun unsere Manicure Tipps:

French Manicure pink / rosa

  • Achten Sie darauf das Ihre Nagelhaut genügend Feuchtigkeit aufweist, denn Ist diese zu trocken, können Risse entstehen.
  • Seien Sie besonders vorsichtig wenn Sie Ihre Nagelhaut mit einem Rosenholzstäbchen zurückschieben.
  • Beim Feilen Ihrer Fingernägel in die gewünschte Form, eckig oder rundlich, feilen Sie bitte nur in eine Richtung um ein einreißen der Nägel zu vermeiden.
  • Ihre Naturnägel sollten Sie anschliessend mit einer speziellen Polierfeile von Schmutz, Fett und Unebenheiten befreien.
  • Entfernen Sie penibel anfallende Staubpartikel und polieren anschließend Ihre Fingernägel mit der Polierfeile.
  • Benutzen Sie nun Unterlack, um Ihre Nägel vor Verfärbung und Vergilbung zu schützen. Ein Unterlack stärkt und schützt Ihre Fingernägel zusätzlich.
  • Beim Auftragen des weißen Nagellackes nicht zuviel Lack benutzen, damit die Schicht nicht zu Dick wird. Nicht zu oft Nachstreichen, da Sie sonst ein eher “verschmiertes” Ergebnis erhalten.
  • Versuchen Sie es ruhig einmal, den Nagellack statt von Oben nach Unten, seitlich aufzutragen, also in einem Strich quer über den Fingernagel. Hier hilft nur Üben aber es wird ein besseres Ergebnis erzielt, da man so nicht Gefahr läuft den bereits aufgetragenen Nagellack zu verschmieren.
  • Es gibt spezielle French-Nagellacke deren Weiß nicht ganz das gewünschte Endergebnis hervorrufen, schauen Sie ruhig einmal nach speziellen “TX-Gelen”, welche besonders gut decken und ein strahlendes Weiß auf Ihre Fingernägel zaubert.
  • Lassen Sie immer und für jeden Fingernagel einzeln genug Trockenzeit vergehen.
  • Sollten Sie Nagelschablonen verwenden, entfernen Sie diese erst dann, wenn der Nagellack komplett getrocknet ist, da Sie sonst Lack verschmieren oder er abplatzt.
  • Vergessen Sie den Klarlack nicht, er schützt Ihre lieb gestaltete Nagelmodellage vor Alltagseinflüssen und perfektioniert so zusätzlich Ihre French Manicure.

Zum Abschluss empfehlen wir Ihnen noch unser Bilder Galerie. Dort können Sie die verschiedenen French Nagelformen sehen und sich Anregungen einholen.



Anfänger Informationen